Jetzt ist Italien dran!

Hier kannst Du bereits ohne Freischaltung diskutieren.

Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon MEGAMIND » Di 12. Jul 2011, 11:30

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... Knall.html
http://www.welt.de/finanzen/article1348 ... n-aus.html

Ich habe mir schon Silber für 500 € zu gelegt.

Paar Jahre bevor die Sowjetunion zerfiel, ist Tschernobyl explodiert.
Anscheinend passiert gerade nach dem Fukushima Unglück das Gleiche mit dem Kapitalismus.


Wie seht Ihr die Sache?
Benutzeravatar
MEGAMIND
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 14. Apr 2011, 21:06

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon Manifold » Di 12. Jul 2011, 12:14

Dass das aktuelle weltweite, kaum durch reale Werte gedeckte Finanzsystem (nicht der Kapitalismus!) früher oder später zusammenbrechen wird, sollte eigentlich jedem klar sein, der nicht Keynes-Purist ist.
Der exponentiellen Verfall des Geldwerts wird durch die ebensolche Ausweitung des Fiat-Money vorangetrieben.
Das und vieles weitere im Zusammenhang mit Edelmetallen bereits eingetroffene wurde alles sehr schön im Buch "Das Silberkomplott"
http://www.amazon.de/Das-Silberkomplott ... 3938516267 (der Verlag ist sonst eher für Quatsch bekannt) beschrieben und vorhergesagt.

Die UdSSR war schon vor Tschernobyl am Dahinsiechen.
Japan steckt schon lange in der Rezession und das wird durch Fukushima nur verschlimmert.
Das Finanzsystem steht mittlerweile auf so wackligen Beinen, dass all die Quickhacks zur Verzögern des crashes ganz schnell verpuffen,
und nur noch ein paar Dinge zusammenkommen müssen und alles sehr schnell geht...

Im übrigen sollte der Edelmetalinvestor schweigen (inbesondere wenn anderen den Wohnort kennen) und einfach den ruhigen Schlaf geniessen :-)
Manifold
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:32

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon MEGAMIND » Di 12. Jul 2011, 12:22

Ich habe mir Silber im Falle eines Goldverbotes gekauft. Da es im Gegensatz zu Gold ein viel wichtigeres Industrierohstoff ist und daher nicht verboten werden kann.

früher oder später zusammenbrechen wird,

Das mathematische Ablaufdatum liegt so bei 50 bis 80 Jahren.

Unser jetziges System (auch sowjets) hat fast keine Ressourcen mehr, weswegen die Sache mit Terschnobyl/Fukushima früher oder später eintreten hat müssen.
Stell dir vor ein Hotelbesitzer kann seine Fixkosten nur mehr dann bezahlen, wenn kein Geld mehr für Reparaturen ausgegeben wird.
Das heißt, früher oder später stürzt das Hotel ein.

Erste Schäden sind am Dach (Fukushima) sichtbar und später kommt der totale Zusammenbruch.

Die Wahrscheinlichkeit für einen Staatsbankrott liegt bis 2020 bei 60/70%
Bis 2030 sogar 90%

Finde den Link jetzt im Moment leider nicht. Diese Berechnungen sind von mehreren renommierten Ökonmen aufgestellt worden.
Benutzeravatar
MEGAMIND
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 14. Apr 2011, 21:06

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon Manifold » Di 12. Jul 2011, 13:01

Die letzte Währungsreform war 1948. 2020 halte ich für sehr optimistisch.
Die EZB steht vor dem Bankrott http://www.openeurope.org.uk/media-cent ... easeid=168
die weiteren Folgen sind absehbar:
http://blogs.telegraph.co.uk/finance/an ... -defaults/

Die Atomkatastrophen haben nichts mit dem Finanzsystem sondern mit menschlicher Dummheit zu tun.
Sie können bestenfalls symbolisch für grobe Fahrlässigkeit stehen, während vom Finanzkollaps einige wenige profitieren werden.
Manifold
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:32

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon MEGAMIND » Di 12. Jul 2011, 13:39

Die Erfahrung heute bei der Bank war interessant. Aussage war, dass im "Haus kein Silber ist" und es nach bestellt gehört.
Aber ohne Gewähr! Weil es "konnte sein", dass das Silber vergriffen ist ^^

Falls ich Glück habe, werde ich am Donnerstag mein Silber bekommen, hat die nette Frau am Schalter gemeint.
Benutzeravatar
MEGAMIND
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 14. Apr 2011, 21:06

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon Manifold » Di 12. Jul 2011, 14:43

Gold werden die nicht so einfach verbieten können. das gäbe eine Revolution! man denke an die Goldplomben und vielen Goldanleger.
bis dahin hat man das in die Schweiz gebracht oder ist aus der EUdSSR ausgewandert.

Der Nachteil von Silber ist 7%Mwst (Gold ist MwSt frei), der Vorteil die kleinere Stückelung.
Sehr attraktiv waren die 10EUR Silbergedenkmünzen, deren Materialwert mittlerweile den Nennwert überholt hat
und deswegen in der Form nicht mehr von der Bundesbank ausgegeben werden.
Ich würde lieber bei Onlinehändlern schauen, die sind meist um einiges günstiger als Banken und haben kurze Lieferzeiten
siehe Marktübersicht http://www.gold.de/
Manifold
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:32

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon MEGAMIND » Di 12. Jul 2011, 14:45

hm zu mir glaub ich hat sie heute 20%Mwst gesagt.

Goldverbote gab es in der Geschichte sehr wohl oft, brauchst nur Googeln ;)
Benutzeravatar
MEGAMIND
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 14. Apr 2011, 21:06

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon Manifold » Di 12. Jul 2011, 14:54

Silberanlagemünzen 7%, Sammlermünzen und Barren 19%.

Könige, Sklaverei und Diktaturen gab es in der Geschichte auch sehr oft ;-)
Manifold
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:32

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon MEGAMIND » Di 12. Jul 2011, 15:23

verstehe, da die mswt in AT höher ist, muss ich 20% zahlen

wo ist die revolution beim gold nach 1929 geblieben?
www.mmnews.de/index.php/gold/7697-kommt-ein-goldverbot
Benutzeravatar
MEGAMIND
 
Beiträge: 152
Registriert: Do 14. Apr 2011, 21:06

Re: Jetzt ist Italien dran!

Beitragvon Manifold » Di 12. Jul 2011, 16:15

der US Präsident hat bereits grösstenteils die Macht eines Diktators
http://paul.house.gov/index.php?option= ... &Itemid=69
ich bezweifle, dass es so leicht wäre eine solche Volksenteignung in D durchzusetzen.
Die BRD wurde nach den historischen Erfahrungen extra so konzipiert, dass nicht mehr zu viel Macht an einer Stelle konzentriert werden kann.
Manifold
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 16:32

Nächste

Zurück zu Öffentliche Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron